Waldausflug Klasse 4GS 2013/14

 

Unterrichtsgang in den Wald                                                                                    Klasse 4 GS

 

Wild auf Wald

Am 18. November 13 starteten wir zusammen mit den Viertklässlern und den beiden Lehrerinnen, Frau Lipp und Frau Schmid. Zunächst einmal mussten wir den Wald finden!

Deshalb gab uns Frau Lipp eine Landkarte in die Hand, auf der der Weg eingezeichnet war.

Wir mussten schon an der Schultür und später an jeder Wegekreuzung überlegen, ob wir nun links, rechts oder geradeaus gehen sollten. Nach etwa einer Stunde hatten wir das „weiße Steinkreuz“ gefunden.

Dort trafen wir auch Frau Schulz, eine Fortingenieurin aus Burgau. Sie hatte ihre Hündin Zora mitgebracht, was uns sehr freute.

Wir gingen ein Stück weit in den Wald hinein und halfen Frau Schulz die mitgebrachten Isomatten auf dem Waldboden auszubreiten. In gemütlicher Runde erzählte Frau Schulz uns die Geschichte von einem Astronauten, der einsam auf einem öden Planeten lebte, bis ihm einmal Waldsamen von der Erde geschickt wurden. Der Wald, der bald auch auf dem kleinen Planeten wuchs, veränderte alles…

So erfuhren wir von den vielen Funktionen des Waldes:

Der Wald

  • liefert      Sauerstoff
  • ist      Lebensraum für viele Tiere
  • speichert      Wasser
  • hält      die Erde fest
  • schützt      vor Lärm
  • bietet      Sichtschutz
  • liefert      Brenn- und Bauholz
  • bietet      Raum für Erholung

Nach der Geschichte sammelten wir selbst Samen, die wir in große Briefumschläge steckten, um sie dem Astronauten zu schicken.

Natürlich wollten wir auch die Namen der dazugehörigen Bäume wissen und ordneten den Samen Blätter oder Nadeln, Fotos von Baumrinden und Baumumrissen zu. Frau Schulz hatte uns dazu ein Spiel mitgebracht.

Frau Schulz zeigt einen Samen.

Frau Schulz zeigt einen Samen.