Besuch im Brotmuseum

Am 2 Dezember 2014 fuhr die 7.Klasse von Herrn Seitz nach Ulm ins Brotmuseum. Mit dabei
die Fachlehrkräfte Frau Palfalusi und Frau Kottmayr.
Aber zuerst hieß es Bahn fahren. Mit dem Bayern-Ticket bewaffnet liefen wir in Hochwang los
Richtung Bahnhof.
In Günzburg mussten alle in Windeseile umsteigen um den Anschlusszug nach Ulm nicht zu
verpassen.
In Ulm angekommen steuerten wir direkt auf das Brotmuseum zu. Wir wurden sofort in Empfang genommen und nach einer kurzen Begrüßung der Museumsleiterin ging die Führung auch schon los.
Die Schüler waren sehr interessiert am Thema „Rund um das Brot“. Sie beantworten jeweils
richtig auf die gestellten Fragen und erfreuten sich an der ein oder anderen praktischen Übung,
welche sie von der Leiterin bekamen.
Nach einer Stunde war die Führung auch schon wieder zu Ende.
„Viel zu schnell verging die Zeit!“ so sagten einige Schüler.

Anschließend verbrachten wir noch ca. 1 Stunde auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt. Hier konnten die Schüler nach Lust und Laune ihr mitgebrachtes Taschengeld für eine leckere Wurst,
einen Punsch oder ein Weihnachtsgeschenk für ihre Lieben ausgeben.

Die Besichtigung des Ulmer Münster musste leider gestrichen werden, da zu dieser Zeit ein Konzert darin stattfand, und somit kein Zutritt möglich war.

Gegen 13 Uhr traten wir die Heimreise an. Die Schüler waren nicht zuletzt auch wegen der eisigen Kälte und des Fußmarsches erschöpft in Hochwang wieder angekommen.

Es war für alle ein gelungener Ausflug.

IMG_5401

Feldarbeit pflügen,sähen

Feldarbeit pflügen,sähen

IMG_5399