Schnitzeljagd im Herbstnebel

Am 2. Oktober 2014 begaben sich die Klassen 6 und 7 mit ihren Lehrern Herrn Seitz, Frau Hautmann und Frau Munz auf Schnitzeljagd rund um Hochwang.

Los ging es am dortigen Spielplatz. Zunächst wurden die Spielregeln erklärt und durch Losentscheid drei Teams gebildet.

Bild 1

Dann machten sich Herr Seitz und Arthur gleich auf den Weg, um eine Fährte zu legen, die zu den unterschiedlichsten Fragen führte. Ungeduldig warteten die einzelnen Gruppen, bis sie endlich loslaufen durften.

Teilweise war es gar nicht so einfach, die an Bäumen, Zäunen, Bänken und Schildern versteckten Zettel im Nebel zu entdecken! Doch das war noch längst nicht alles. Gemeinsam sollte sich jede Gruppe nun auf eine Antwort zu den kniffligen Fragen einigen. Was war nochmal gleich eine Monarchie? Was waren die Aufgaben der Mönche im Mittelalter?…  Bild 2

Hier war das soziale Lernen, die Zusammenarbeit in der Gruppe und vor allem der faire Umgang miteinander gefragt.  Für manche Schüler war es eine große Herausforderung, sich an die vorher vereinbarten Regeln zu halten und auf die Klassenkameraden Rücksicht zu nehmen. Schließlich kamen jedoch alle Gruppen ans Ziel.

Nach der Auswertung der Antworten durfte sich jedes Team bei der Preisverleihung am anderen Tag über eine kleine Anerkennung freuen. Alle waren sich einig, dass die „Jagdsaison“ im Frühjahr fortgesetzt werden soll.

Bild 3

Leonhard Seitz

Ulrike Hautmann